Die Akte “Bernstein”

Die neuen Besitzer des Berliner Verlages, Silke und Holger Friedrich, in einem Berliner Rundfunkstudio (2019). Holger Friedrich arbeitete unter dem Decknamen "Peter Bernstein" zeitweise für den DDR-Staatssicherheitsdienst.

Der neue Besitzer der Berliner Zeitung, Holger Friedrich, wurde Mitte November als ehemaliger Stasi-Mitarbeiter enttarnt. Entgegen seiner Behauptung, niemals „aktiv“ für die Stasi gearbeitet zu haben, legt seine Akte einen anderen Schluss nahe. Eine Analyse des IM-Vorgangs „Peter Bernstein“ mit den wichtigsten Dokumenten zum Download.

Von Hubertus Knabe

Weiterlesen

Auferstanden aus Ruinen

Vor 30 Jahren ertrotzten sich die Ostdeutschen das Recht auf Freizügigkeit. Die Öffnung der Berliner Mauer besiegelte das Ende der über 40jährigen SED-Diktatur. Doch während in Berlin offiziell an den Mauerfall am 9. November 1989 erinnert wird, erleben sozialistische Politikkonzepte in Deutschland eine stille Renaissance. Haben die Deutschen nichts aus ihrer Geschichte gelernt?

Von Hubertus Knabe

Weiterlesen

IM Erika – eine Spurensuche

Wer im Internet nach Angela Merkel recherchiert, braucht nicht lange suchen, bis er auf IM „Erika“ stößt. Viele Nutzer sind der Überzeugung, dass die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland unter diesem Decknamen in der DDR für den Staatssicherheitsdienst gearbeitet hat. Was ist dran an diesem Vorwurf? Ein Recherchebericht.

Von Hubertus Knabe

Weiterlesen